Sturmnacht

Wind hetzt Augen
Durch die Atmosphäre;
Aus Wolkenzügen
Gleißt der Mond.
Bäume wachsen
Violett aus der Luft;
Schatten sprechen Horizont.
Regen sprengt Tränen
Von Wangen;
Zungen tasten Blut.
Herzschläge zerreißen Adern;
Köpfe entfesseln Schreie.
Die Nacht ist unser,
Fressen wir sie auf!
Arme fesseln Fleisch;
Fingernägel graben Besitz.
Zähne kauen Küsse
In die Haut,
Körper verglühen,
Asche fällt in Betten.
Graues Erwachen
Auf treibender Stätte:
Sturm weht die Welt.